Berufsmöglichkeiten in der Hotellerie
publiziert: Dienstag, 24. Mrz 2020 / 14:09 Uhr
Arbeiten, wo andere Ferien machen.
Arbeiten, wo andere Ferien machen.

Dort arbeiten, wo andere Urlaub machen? Das klingt doch irgendwie ganz reizvoll - und dementsprechend entscheiden sich Jahr für Jahr viele junge Menschen für eine Ausbildung in der Hotellerie.

Kein Wunder, schliesslich bietet die Hotellerie nicht zuletzt aufgrund ihrer Vielseitigkeit einige spannende Karrieremöglichkeiten. Wenn die Ausbildung dann auch noch bei einem grossen Unternehmen wie Swisspeaks oder gar bei der grössten Hotelkette der Welt Hilton Hotels absolviert wird, hat man den Vorteil, dass man im Zuge der Ausbildung einen tieferen Einblick in andere, eigentlich fachfremde, Bereiche bekommen kann - so versteht man die Zusammenhänge zwischen einzelnen Abteilungen und kann damit auch die eigene Rolle besser ausfüllen - auch über die Hotellerie hinaus. Neugierig geworden? Erfahren Sie mehr über das Unternehmen Swisspeaks Resorts bei Interhome. Doch welche Karrierepfade lassen sich in der Hotellerie nun konkret einschlagen?

Diese Karrieremöglichkeiten bietet die Hotellerie

Während die Gäste diverse Annehmlichkeiten geniessen ist ein Hotel hinter den Kulissen ein komplexes Ökosystem, das von den verschiedensten Gewerken am Leben erhalten wird. Dementsprechend vielfältig sind auch die Spezialisierungsmöglichkeiten, wenn man sich für eine Karriere in der Hotellerie entscheidet. Die folgenden Berufsbilder stehen Berufseinsteigern in einem Swisspeak Resort oder anderen Hotels grundsätzlich zur Verfügung.

Hotelfachmann/-frau

Als Hotelfachmann/-frau ist man ein wahrer Allrounder - von der Rezeption über das hoteleigene Restaurant bis hin zur Organisation von Events kann man nahezu überall eingesetzt werden. Dementsprechend sollten Auszubildende in diesem Bereich neben einem guten Organisationstalent auch über hervorragende Kommunikationsfähigkeiten verfügen - inklusive Kenntnissen in Englisch und idealerweise weiteren Fremdsprachen.

Hotelkaufmann/-frau

Auch Hotelkaufleute haben ähnlich den Hotelfachleuten keinen eng definierten Rahmen für ihre Tätigkeit und sind als Allrounder unterwegs. Hotelkaufleute agieren dabei allerdings weniger direkt an der Front, sondern agieren mehr im Hintergrund und kümmern sich dort um kaufmännische Aufgaben in den Bereichen Organisation, Rechnungswesen, Einkauf und Personalwesen - langweilig sollte es einem da nicht so schnell werden.

Assistent/in - Hotelmanagement

Assistenten im Hotelmanagement unterstützen wie der Name schon vermuten lässt das Management eines Hotels - vornehmlich in den Bereichen Marketing und Verkauf, Buchhaltung, Controlling oder Personal. Nach erfolgreich abgeschlossener Ausbildung können Assistenten im Hotelmanagement mit guten Arbeitsergebnissen und einer entsprechenden Aufstiegsfortbildung oder einem Studium (siehe weiter unten) auf lange Sicht auch selbst Führungspositionen einnehmen.

Koch/Köchin

Die Ausbildung zum Koch ist natürlich vielfältig und nicht allein für das Hotelgewerbe typisch. Doch nicht nur in Zeiten, in denen All-Inclusive boomt, zeichnet sich ein gutes Hotel nicht zuletzt durch eine hervorragende Gastronomie aus. Um diese sicherzustellen braucht es natürlich dementsprechend gut ausgebildete Köche. Bei entsprechendem Talent, Fleiss und guten Leistungen kennt die Karriereleiter nach oben im Grunde keine Grenzen. Ein dickes Fell kann beim Einschlagen dieser Laufbahn auf keinen Fall schaden - schliesslich kann es in der Küche schon auch mal etwas rauer zugehen.

Fachkraft - Gastgewerbe

Auch Fachkräfte im Gastgewerbe arbeiten nicht ausschliesslich in der Hotellerie, werden dort jedoch aber verständlicherweise in grosser Zahl benötigt. Eingesetzt werden die Allrounder in den unterschiedlichsten Bereichen - vom Bedienen im hoteleigenen Restaurant über die Vorbereitung von Veranstaltungen bis hin zum Aushelfen in der Küche.

Restaurantfachmann/-frau

Die Beratung bei der Auswahl von Speisen und Getränken zählt neben dem Servieren und Kassieren zur Haupttätigkeit von Restaurantfachleuten. In Hotels arbeiten sie darüber hinaus unter anderem auch im Etagenservice - also der Beratung und Bedienung der Hotelgäste direkt auf ihren Zimmern. Ein freundliches Auftreten und ein gewisses Organisationstalent sind demnach einige der Anforderungen an gute Restaurantfachleute.

Gastronomische/r Assistent/in

Die Kernaufgaben von Gastronomischen Assistenten und Assistentinnen liegen in der Unterstützung der leitenden Angestellten beim Einkauf von Produkten sowie bei der Angebotserstellung und anderen kaufmännischen Verwaltungsarbeiten in gastronomischen Betrieben. Konkret zählt dazu unter anderem die Planung von Menüs oder Buffets, aber auch die Gestaltung der Speisekarten. Je nach Betrieb unterstützen Gastronomische Assistenten andere Gewerke jedoch auch in der Praxis - zum Beispiel beim Zubereiten oder Anrichten von Speisen, dem Eindecken und Dekorieren der Tische oder im Service.

Studium Hotelmanagement

Wer sich für eine Karriere im Hotelmanagement interessiert und die notwendigen Voraussetzungen (Hochschulzugangsberechtigung, je nach Hochschule möglicherweise auch ein NC) mitbringt, kann den Grundstein dafür mit einem entsprechenden Studium legen. Ein nicht selten eingeschlagener Karrierepfad besteht dabei darin, nach einer entsprechenden Ausbildung in der Hotellerie ein Studium aufzusatteln, um eine gehobenere Position einnehmen zu können. An manchen Hochschulen wird das Studium auch als Fernstudium oder duales Studium angeboten - so können Interessierte wertvolle Praxiserfahrung sammeln und dabei dennoch auf ihren Abschluss hinarbeiten.

Ein Gewerbe mit vielen Möglichkeiten

Wie man sieht bietet das Hotelgewerbe in Unternehmen wie Swisspeaks oder auch grossen Ketten wie Hilton, Marriott und Co. jungen Menschen vielversprechende Aussichten auf eine spannende Karriere, in der sie ihre Interessen und Neigungen voll ausleben können. Die Hotellerie ist zweifelsohne eine spannende Branche, die darüber hinaus auch einige interessante Karriereoptionen bereithält - sei es als Küchenchef, im gehobenen Management oder gar als Hoteldirektor.

(ba/pd)

Wertvoller Erfahrungsschatz für europäische Unternehmen.
Wertvoller Erfahrungsschatz für europäische ...
Die Schweiz war in Europa immer schon ein Vorreiter was die Nutzung von SEO Marketing für unternehmerische Zwecke betrifft. mehr lesen 
Ist man Unternehmer, so fragt man sich häufig, wie man die Produktivität im eigenen Unternehmen erhöhen kann. Dabei ist von entscheidender Bedeutung, dass die Mitarbeiter sich wohl fühlen. Wichtig ist natürlich auch, dass man seine Mitarbeiter führen kann. Damit verbunden sollte man auch die richtige Persönlichkeit besitzen. mehr lesen  
Gerade im deutsch-sprachigen Sprachraum ist es üblich, sich an gewisse Normen zu halten. Dies merkt man nicht nur im privaten Umfeld, sondern vor allem im beruflichen Bereich. Dazu zählt insbesondere auch ... mehr lesen
Der Duft der frisch gereinigten Bürotische lädt zu einer entspannten Atmosphäre bei Besprechungen ein.
Über Tipps für eine erfolgreiche Bewerbung sind Bewerber dankbar. In der Schweiz sind vor allem gute Sprachkenntnisse bei der Jobsuche hilfreich. Viele international tätige Unternehmen benötigen qualifiziertes Fachpersonal. mehr lesen  
PUBLINEWS ermöglichen Werbekunden die Präsentation ihrer Inhalte (Unternehmens- oder Produkteinformationen) im Look & Feel von stellenmarkt.ch. PUBLINEWS-Meldungen sind speziell als solche gekennzeichnet. Für deren Inhalt ist ausschliesslich der jeweilige Auftraggeber verantwortlich.

PUBLINEWS BUCHEN
Wenn auch Sie Ihre aktuellen Neuigkeiten zur richtigen Zeit und am richtigen Ort zielgruppen- gerecht publizieren möchten, wenden Sie sich bitte an unser Verkaufsteam.
Chris Sigrist
Chris Sigrist, sigrist@news.ch
Mobile +41 (0)78 648 30 22
Skype chris_vadian_net