Karrierechancen und Englischkenntnisse verbessern durch einen Sprachaufenthalt im Ausland
publiziert: Freitag, 19. Jul 2019 / 20:55 Uhr / aktualisiert: Freitag, 19. Jul 2019 / 21:15 Uhr

Englisch ist inzwischen zu einer bedeutenden Weltsprache avanciert. In der Gegenwart dominieren nicht nur die Zahlen der englischen Muttersprachler, auch die vielseitige Einsetzbarkeit zeugt von der hohen Qualität der Sprache. Ob Wissenschaft, Wirtschaft oder Kultur, Englisch ist als allgemeinverständliches Bindeglied überall präsent und zuhause.

Die meisten Muttersprachler leben in den USA, gefolgt von Grossbritannien und Kanada. Der Aufstieg der englischen Sprache begann erst im 19. Jahrhundert. Vorher wurde Französisch als weltweit anerkannte Sprache gehandelt. Mittlerweile hat sich das aber geändert, sodass englische Sprachkenntnisse insbesondere im nationalen und internationalen Berufsleben immer wichtiger werden. Warum sie die Karrierechancen verbessern und wie die sprachlichen Englischkenntnisse verbessert werden können, das verrät dieser Beitrag.

Eine kurze Definition: Was ist ein Sprachaufenthalt?

Mit einem Sprachaufenthalt ist eine Reise in ein Land gemeint, dessen Sprache der Reisende erlernen möchte. Grundsätzlich setzt sich so ein spezieller «Urlaub» aus mehreren Bausteinen zusammen. Anfänger besuchen tagsüber eine Sprachschule, wo alles Wichtige zur Landessprache gelehrt wird. Ähnlich wie im klassischen Schulunterricht bestehen diese Lerneinheiten aus Lektionen, wie sie im Alltag vorkommen, und spezifischen Aufgaben, um das Gelernte im Berufsleben anwenden zu können. Darüber hinaus gibt es die Möglichkeit an Themenabenden und Aktivitäten der Sprachschule teilzunehmen oder wahlweise das Reiseland auf eigene Faust zu erkunden.

Deshalb macht ein Sprachaufenthalt sowohl als Quereinsteiger als auch als langjähriger Experte auf einem Gebiet durchaus Sinn, um sich entweder von anderen Bewerbern abzuheben oder, um sich weiterzubilden. Wer bei einem Sprachaufenthalt Englisch lernen will, hat vielseitige Möglichkeiten zur Verfügung. Diese sehen bei guten Online-Anbietern unter anderem wie folgt aus:

  • Monatsaufenthalte an spezifischen Englisch Sprachschulen,
  • Jahresaufenthalte in englischsprachigen Ländern,
  • Kurzreisen und Städtetrips in englischsprachige Länder oder
  • personalisierte Aufenthalte mit individuell gesetzten Lernzielen.


Alle Sprachaufenthalte sind im Regelfall ebenso mit einem Plus an Freizeit verbunden, sodass sich Arbeit und Urlaub häufig vermischen. Reisende können die freie Zeit ideal nutzen, um Kultur, Land und Leute besser kennenzulernen. Auch so ist es möglich sich der Sprache und ihren Gepflogenheiten zu nähern. Insbesondere für Berufstätige, die viel im Job reisen, könnte diese Form des Sprachaufenthalts sehr interessant sein.

Vorteile eines Sprachaufenthalts im Ausland

Die Vorteile eines solchen Sprachaufenthalts im englischen Ausland sind vielseitig. Zu den wichtigsten zählen beispielsweise Folgende:

  • Der Reisende wird offener, toleranter und erweitert seinen Horizont.
  • Wertvolle Soft Skills und wichtige Qualifikationen können erworben werden.
  • Die Fremdsprachkenntnisse werden intensiv verbessert.
  • Feinheiten einer Sprache können von Einheimischen und durch tägliche Anwendung besser kennengelernt und verinnerlicht werden.
  • Mit einem Sprachaufenthalt heben sich Reisende im Berufsleben von anderen Bewerbern ab.
  • Die Motivation eine Sprache vor Ort zu lernen, ist meist höher als bei einem klassischen Sprachkurs im Heimatland.
  • Bei einer Sprachreise gibt es ebenso einen Urlaubsfaktor, denn Entspannung und Spass gehören ebenso dazu wie das Lernen.
  • Reisende knüpfen neue Kontakte und lernen die kulturellen Eigenheiten des Landes kennen.
  • Ein Spracheaufenthalt sorgt für berufliche Aufstiegschancen und eine bessere Wahrnehmung auf dem Arbeitsmarkt.
  • Zudem sind mit den Sprachkenntnissen sogar Jobmöglichkeiten auf internationalem Boden möglich.


Schon bei einem Vorstellungsgespräch mit speziellen Fragen kann der englischer Sprachaufenthalt weiterhelfen. Bei einigen Unternehmen ist es normal im Laufe des Gesprächs ins Englische zu wechseln. Vor allem dann, wenn die Firma viel im englischen Ausland tätig ist. Hier punkten Bewerber mit sehr guten Englischkenntnissen.

Tipp: Zusätzlich haben Interessierte mittlerweile die Möglichkeit, einen Sprachaufenthalt durch ein international anerkanntes Sprachexamen oder ein Auslandspraktikum aufzuwerten. Beides verschafft Bewerbern ein Plus auf dem Lebenslauf.

Wie werten diese Vorteile den Lebenslauf auf?

Grundsätzlich schätzen zukünftige Arbeitgeber Bewerber mit Auslandserfahrung. Geschuldet ist das der Tatsache, dass diesen Kandidaten bestimmte Fähigkeiten zugesprochen werden. Dabei handelt es sich um Flexibilität. Damit ist gemeint, dass sich der Bewerber gut an neue Situationen anpassen kann. Gleichwohl wird Auslandserfahrung aber auch mit Offenheit gleichgesetzt, sodass Arbeitgeber wissen, dass der Bewerber kein Problem mit neuen Aufgaben hat. Zudem spielt die soziale Komponente heutzutage eine übergeordnete Rolle. Im Berufsleben geht es nämlich um Teamwork und ein Aufenthalt im Ausland zeigt, dass die Bewerber mit verschiedenen Menschen klarkommen.

Darüber hinaus ist ein Sprachaufenthalt in einem englischsprachigen Land besonders effektiv, da Englisch auf dem internationalen Arbeitsmarkt sehr gefragt ist. Wer sich hier gut, umfangreich und der Branche entsprechend artikulieren kann, ist ein äusserst gefragter Kandidaten auf dem Markt. Auf dem Lebenslauf sorgt ein Sprachaufenthalt daher für bessere Karriere- und Jobchancen sowohl auf nationalem als auch internationalem Parkett.

Welche Länder bieten sich für eine Sprachreise ins Ausland an?

Eigentlich bietet sich jedes Land an, in dem Englisch als Muttersprache gesprochen wird. Dazu zählen beispielsweise:

  • die USA
  • England,
  • Kanada,
  • Neuseeland,
  • Südafrika,
  • Irland,
  • Australien
  • oder Malta.


Wer on Top seine Sprachkenntnisse durch einen spezifischen Akzent erweitern will, der ist im Vereinigten Königreich an der richtigen Adresse. London ist nicht nur eine sehenswerte Stadt, sondern bietet auch einen «riesigen Spielplatz», um die Sprachkenntnisse von morgens bis abends zu verbessern.

Tipp: Am besten schauen sich Interessierte vorher die Reisehinweise des Eidgenössischen Departement für auswärtige Angelegenheiten EDA genauer an. Dort sind alle wichtigen Informationen zu aktuellen Gefahren, Kriminalität, Verkehr und rechtliche Bestimmungen aufgeführt, die nicht unrelevant für einen Auslandsaufenthalt sind.

Bedeutung der englischen Sprache in der Schweiz

Laut dieser Statistik liegt die englische Sprache mit einem Prozentsatz von 5,1 in der Schweiz hinter Deutsch, Französisch und Italienisch. Das mag daran liegen, dass die Schweiz mehrsprachig ist und so allgemein eine grosse sprachliche Vielfalt herrscht. Englisch gehört aber mit Portugiesisch zu den häufigsten gesprochenen Fremdsprachen in der Schweiz. Zudem ist Englisch - wie eingangs bereits erwähnt - ein perfektes Werkzeug, um sprachliche Barrieren zu überwinden. Die Sprache ist allgegenwärtig und wird sich auch weiterhin verbreiten. Insbesondere der Arbeitsmarkt kommt ohne die englische Sprache nicht mehr aus.

(ps/pd)

Die meisten Schweizer Unternehmen können es sich heutzutage nicht mehr leisten, ihre Geschäftsaktivitäten ausschliesslich auf den Inlandsmarkt zu konzentrieren.
Die meisten Schweizer Unternehmen können es ...
Über Tipps für eine erfolgreiche Bewerbung sind Bewerber dankbar. In der Schweiz sind vor allem gute Sprachkenntnisse bei der Jobsuche hilfreich. Viele international tätige Unternehmen benötigen qualifiziertes Fachpersonal. mehr lesen 
Englisch ist inzwischen zu einer bedeutenden Weltsprache avanciert. In der Gegenwart dominieren nicht nur die Zahlen der englischen Muttersprachler, auch die ... mehr lesen
Durch eine Reise in ein englischsprachiges Land lassen sich die eigenen Sprachkenntnisse unter Garantie verbessern.
Der richtige Zeitpunkt für die Bewerbung ist wichtig.
Viele Bewerber tun sich schwer damit ihre Bewerbungsunterlagen zu verfassen, sie richtig aufzubereiten oder durch Individualität zu punkten. Wer kann es ihnen verdenken? Seit dem letzten Bewerbungstraining in der ... mehr lesen  
Mehr Einsatzstunden als im Vorjahr  Im dritten Quartal 2017 konnten die Temporärunternehmen 4,2 Prozent mehr Einsatzstunden vermitteln als ... mehr lesen  
Swiss Staffingindex - Arbeitstagbereinigte Entwicklung der Temporärbranche im Vergleich zum Vorjahresquartal
PUBLINEWS ermöglichen Werbekunden die Präsentation ihrer Inhalte (Unternehmens- oder Produkteinformationen) im Look & Feel von stellenmarkt.ch. PUBLINEWS-Meldungen sind speziell als solche gekennzeichnet. Für deren Inhalt ist ausschliesslich der jeweilige Auftraggeber verantwortlich.

PUBLINEWS BUCHEN
Wenn auch Sie Ihre aktuellen Neuigkeiten zur richtigen Zeit und am richtigen Ort zielgruppen- gerecht publizieren möchten, wenden Sie sich bitte an unser Verkaufsteam.
Chris Sigrist
Chris Sigrist, sigrist@news.ch
Mobile +41 (0)78 648 30 22
Skype chris_vadian_net