Mehr Einsatzstunden als im Vorjahr
Temporärbranche schliesst im 3. Quartal mit 4,2 Prozent im Plus
publiziert: Montag, 6. Nov 2017 / 15:55 Uhr
Swiss Staffingindex - Arbeitstagbereinigte Entwicklung der Temporärbranche im Vergleich zum Vorjahresquartal
Swiss Staffingindex - Arbeitstagbereinigte Entwicklung der Temporärbranche im Vergleich zum Vorjahresquartal

Im dritten Quartal 2017 konnten die Temporärunternehmen 4,2 Prozent mehr Einsatzstunden vermitteln als im Vorjahr. Dies zeigt der Swiss Staffingindex, das Geschäftsbarometer der Temporärindustrie. Das Branchenwachstum verliert gegenüber dem zweiten Quartal zwar etwas an Dynamik, bleibt aber solide. Nachdem zahlreiche, namhafte Konjunkturforschungsinstitute ihre Erwartungen an das diesjährige BIP-Wachstum nach unten korrigiert haben, überrascht diese Entwicklung. Die robuste Geschäftstätigkeit auf dem Temporärmarkt deutet auf ein Anziehen der Konjunktur und eine gute Arbeitsmarktentwicklung in der zweiten Jahreshälfte 2017 hin.

Brückenfunktion der Temporärarbeit im Arbeitsmarkt

Temporärarbeit ist für viele Stellensuchende eine wichtige Brücke im Arbeitsmarkt. «Gut 20 Prozent der Temporärarbeitenden waren vor ihrem Einsatz arbeitslos. 55 Prozent wären es ohne diese Beschäftigungsform geworden», weiss Dr. Marius Osterfeld, Ökonom bei swissstaffing, aufgrund der Analyse einer repräsentativen Erhebung des Branchenverbandes. Die Beschäftigungswirkung von 2/3 Temporärarbeit ist dabei nachhaltig, bestätigt Osterfeld weiter: «Bereits 12 Monate nach einem Einsatz hat jeder zweite feststellensuchende Temporärarbeitende die gewünschte Festanstellung gefunden.»

Branchenwachstum als Chance für Arbeitnehmende und Wirtschaft

Die Wachstumsraten der Temporärbranche sind in doppelter Hinsicht gute Nachrichten. Stellensuchende finden über einen Temporäreinsatz schnell wieder Tritt im Erwerbsleben und legen einen wichtigen Grundstein für die rasche Rückkehr in eine Festanstellung. Zweitens sind zunehmende Wachstumsraten bei den Temporärarbeitenden erfahrungsgemäss ein wichtiger Indikator für volle Auftragsbücher und eine anziehende Beschäftigung. Die Sorge vor dem Wachstum der Temporärarbeit als flexibler Arbeitsform verfängt somit nicht, sondern ist vielmehr eine Chance für zahlreiche Stellensuchende in der Schweiz.

Auf der Folgeseite finden Sie die Eckdaten des Index und die Entwicklung der zugrundeliegenden Indexwerte. Weitere Statistiken finden Sie über diesen Link.

(ps/pd)

?
Facebook
SMS
SMS
0
Forum
Auch in der heutigen Zeit in der die Ausgangslage bei der Suche nach einem Passenden Job für qualifizierte Bewerber relativ gut ist finden viele Unternehmen in bestimmten Bereichen nur schwer ausreichend Mitarbeiter und Personal. Ein besonders gutes Beispiel ist die Automobilindustrie. mehr lesen  
Business und Karriere  Die Anforderungen, die die Berufswelt von heute an Einsteiger, Bewerber und langjährige Arbeitnehmer stellt, weichen deutlich von denen ab, die noch in der Vergangenheit galten. ... mehr lesen
Bedeutende Fragen stellen sich international erfolgreiche Menschen längst auch auf Englisch.
PUBLINEWS ermöglichen Werbekunden die Präsentation ihrer Inhalte (Unternehmens- oder Produkteinformationen) im Look & Feel von stellenmarkt.ch. PUBLINEWS-Meldungen sind speziell als solche gekennzeichnet. Für deren Inhalt ist ausschliesslich der jeweilige Auftraggeber verantwortlich.

PUBLINEWS BUCHEN
Wenn auch Sie Ihre aktuellen Neuigkeiten zur richtigen Zeit und am richtigen Ort zielgruppen- gerecht publizieren möchten, wenden Sie sich bitte an unser Verkaufsteam.
Chris Sigrist
Chris Sigrist, chris@news.ch
Mobile +41 (0)78 648 30 22
Skype chris_vadian_net