Vorsorgeuntersuchung bei Kindern - ab wann wird die Sehkraft getestet?
publiziert: Montag, 31. Aug 2020 / 14:03 Uhr
Grosse Bedeutung der Sehkraft.
Grosse Bedeutung der Sehkraft.

Neugeborene Kinder werden in der Regel direkt nach der Entbindung untersucht. Zu diesem Zeitpunkt ist es noch nicht möglich, einen komplexen Sehtest durchzuführen. Der Arzt kontrolliert lediglich, ob die Augen richtig ausgebildet sind.

Zudem erkennt er, ob Rötungen oder andere Auffälligkeiten vorliegen. Falls er Abnormalitäten feststellt, empfiehlt der Arzt auf jeden Fall eine nähere Untersuchung beim Augenarzt. Die Untersuchung direkt nach der Geburt ist enorm wichtig. Dafür gibt es einen Grund.

Das komplette Sehsystem, das aus den Augen, den Sehnerven und dem Sehzentrum im Gehirn besteht, entwickelt sich erst nach der Geburt. Haben die Säuglinge in dieser Zeit schon ein gesundheitliches Problem mit den Augen, folgt daraus zumeist eine lebenslange Sehschwäche, die sich nicht mehr vollständig beheben lässt. Je früher Probleme mit den Augen erkannt werden, desto erfolgreichere Behandlungsmöglichkeiten stehen zur Verfügung.

Der erste richtige Sehtest

Säuglinge und Kleinkinder sollten immer zu den vorgesehenen Vorsorgeuntersuchungen zum Kinderarzt gebracht werden. Der Arzt führt dann neben den verschiedenen medizinischen Untersuchungen durch, um den Entwicklungsstand des Kindes festzustellen. Im Zuge dieser Untersuchungen kontrolliert er auch die Augen. Dabei kann er eventuell feststellen, dass ein Kind schielt. In dem Fall überweist er das Kind direkt zu einem Augenarzt.

Sind bisher keine Auffälligkeiten diagnostiziert worden, ist der erste Sehtest nach etwa drei Jahren vorgesehen. Dieser erfolgt jedoch nicht nur beim Kinderarzt. Er sollte lieber direkt beim Augenarzt erfolgen. Der Grund dafür ist, dass ein Augenarzt mit sehr viel besseren Diagnosegeräten ausgestattet ist. Zudem kann von einem Kinderarzt nicht erwartet werden, dass er sich perfekt im Bereich der Augenheilkunde auskennt. Die Augenuntersuchungen der Kinder können in der www.kinderaugenarztpraxis.ch durchgeführt werden. In dieser Praxis sind auch Diagnosegeräte vorhanden, mit denen schon bei sehr kleinen Kindern die Sehleistung gemessen werden kann. Aber auch alle anderen Augenleiden bei Kleinkindern können sicher diagnostiziert und entsprechende Therapien eingeleitet werden.

Wann sollte das Kind zum Augenarzt?

Es stellt sich für viele Eltern die Frage, ab welchem Zeitpunkt sie ihre Kinder vom Augenarzt untersuchen lassen sollten. Doch dafür gibt es eigentlich ganz klare Richtlinien.

  • Sind bei den ersten Untersuchungen Auffälligkeiten sichtbar, sollte sofort der Augenarzt aufgesucht werden.
  • Liegen keine äusserlich erkennbaren Auffälligkeiten vor, erfolgt der erste Sehtest nach 36 Monaten.
  • Falls bereits Augenleiden in der Familie vorliegen, sollte schon vorzeitig der Augenarzt aufgesucht werden.
  • Haben die Eltern den Eindruck, dass mit den Augen des Nachwuchses etwas nicht stimmt, dann am besten sofort zum Augenarzt.

Die Diagnosemöglichkeiten des Kinderarztes sind sehr eingeschränkt. Er kann meistens nur eine äusserliche Sichtkontrolle durchführen. Mitunter bewegt er einen Finger oder ein Spielzeug, dem die Kinder dann mit den Augen folgen. Zudem erkennt er auch, ob etwas mit den Augenlidern nicht in Ordnung ist. Doch für weiterreichende Untersuchungen, wie beispielsweise eine Netzhautkontrolle oder Ähnliches, ist er nicht ausgerüstet. Deshalb wird dringend empfohlen, die Kinder schon rechtzeitig einem Augenarzt vorzustellen.

Vorsorgeuntersuchungen beim Augenarzt sind wichtig

Die Sehkraft des Menschen ist von grosser Bedeutung. Sei es im Beruf, im Verkehr oder beim Hobby. Menschen mit einer eingeschränkten Sehkraft haben es in vielen Bereichen des Lebens schwer. Deshalb ist es wichtig, dafür Sorge zu tragen, dass Säuglinge und Kleinkinder die bestmögliche Sehleistung erzielen. Versäumnisse, die in der frühen Phase aufkommen, lassen sich in den meisten Fällen später nicht mehr ausgleichen. Im Zweifelsfall ist es sogar angebracht, lieber einmal mehr einen Augenarzt aufzusuchen. Nur er kann Probleme mit den Augen diagnostizieren und entsprechende Behandlungen einleiten.

Fazit

Bei allen Neugeborenen und Kleinkindern ist es sehr wichtig, schon rechtzeitig Augenuntersuchungen durchzuführen. Der gesamte Sehkomplex bildet sich in den ersten Monaten und Jahren nach der Geburt aus. Werden in diesem Zeitraum Probleme übersehen, können lebenslange Beeinträchtigungen der Sehschärfe auftreten. Um solche Schwierigkeiten zu vermeiden, können schon frühzeitig Behandlungen erfolgen.

(ba/pd)

Wertvoller Erfahrungsschatz für europäische Unternehmen.
Wertvoller Erfahrungsschatz für europäische ...
Die Schweiz war in Europa immer schon ein Vorreiter was die Nutzung von SEO Marketing für unternehmerische Zwecke betrifft. mehr lesen 
Ist man Unternehmer, so fragt man sich häufig, wie man die Produktivität im eigenen Unternehmen erhöhen kann. Dabei ist von entscheidender Bedeutung, dass die Mitarbeiter sich wohl fühlen. Wichtig ist natürlich auch, dass man seine Mitarbeiter führen kann. Damit verbunden sollte man auch die richtige Persönlichkeit besitzen. mehr lesen  
Gerade im deutsch-sprachigen Sprachraum ist es üblich, sich an gewisse Normen zu halten. Dies merkt man nicht nur im privaten Umfeld, sondern vor allem im ... mehr lesen  
Der Duft der frisch gereinigten Bürotische lädt zu einer entspannten Atmosphäre bei Besprechungen ein.
Die meisten Schweizer Unternehmen können es sich heutzutage nicht mehr leisten, ihre Geschäftsaktivitäten ausschliesslich auf den Inlandsmarkt zu konzentrieren.
Über Tipps für eine erfolgreiche Bewerbung sind Bewerber dankbar. In der Schweiz sind vor allem gute Sprachkenntnisse bei der Jobsuche hilfreich. Viele ... mehr lesen  
PUBLINEWS ermöglichen Werbekunden die Präsentation ihrer Inhalte (Unternehmens- oder Produkteinformationen) im Look & Feel von stellenmarkt.ch. PUBLINEWS-Meldungen sind speziell als solche gekennzeichnet. Für deren Inhalt ist ausschliesslich der jeweilige Auftraggeber verantwortlich.

PUBLINEWS BUCHEN
Wenn auch Sie Ihre aktuellen Neuigkeiten zur richtigen Zeit und am richtigen Ort zielgruppen- gerecht publizieren möchten, wenden Sie sich bitte an unser Verkaufsteam.
Chris Sigrist
Chris Sigrist, sigrist@news.ch
Mobile +41 (0)78 648 30 22
Skype chris_vadian_net